<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Versicherungs-Riese 05.09.2022 06:25:00

Swiss Life-Aktie: Über 160 Jahre Erfahrung im Versicherungsgeschäft

Swiss Life-Aktie: Über 160 Jahre Erfahrung im Versicherungsgeschäft

Was im Jahr 1857 in einem kleinen Hinterhofgebäude beim Zürcher Paradeplatz angefangen hat, wurde zum grössten Schweizer Lebensversicherungskonzern, der heute über eine Million Kunden betreut.

• Die Schweizerische Rentenanstalt wurde vor über 160 Jahren gegründet
• Im Jahr 1997 ging das Unternehmen an die Börse
• Heute betreut das Unternehmen mehr als eine Million Kunden

Die Gründung der Schweizerischen Rentenanstalt

Swiss Life wurde im Jahr 1857 als die Schweizerische Rentenanstalt gegründet. Gründer Conrad Widmer hatte seinerzeit die Idee, "den schweizerischen Familienvätern auf hinlänglich soliden Grundlagen Gelegenheit zu geben, durch Aufopferung eines kleinen Teils des Erwerbes die ihrigen gegen mancherlei Wechselfälle des Lebens bis zu einem gewissen Grade sicher zu stellen", heisst es auf der Unternehmenswebsite. Nur wenige Jahre später, im Jahr 1866, erhielt Widmer auch im Nachbarstaat Deutschland die "Concession zum Geschäftsbetriebe in den Königlich Preussischen Staaten". Nach der Einführung der Volksversicherung wurde die erste Versicherungspolice am 7. August 1884 abgeschlossen. Nur fünf Monate später zählte das Unternehmen bereits 3'000 Versicherte. Zehn Jahre später, im Jahr 1894, gehörte die Rentenanstalt zu den ersten Lebensversicherern, die den Kunden die Möglichkeit gab, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschliessen, 1910 konnte die Rentenanstalt sogar Albert Einstein zu einem ihrer berühmtesten Kunden zählen. Im Jahr 1932 summierte sich die Summe der Policen für die 1884 eingeführte Volksversicherung auf 164'458 - damit wurde der Grundstein für die Einführung der staatlichen Altersvorsorge gelegt.

Börsengang und Namensänderung

Im Jahr 1940 eröffnete das Unternehmen neben ihrem bisherigen Standort ein neues Verwaltungsgebäude am General-Guisan-Quai, welches auch heute noch der Hauptsitz des Unternehmens ist. In den Folgejahren begann das Unternehmen mit dem Aufbau des Swiss Life Network, das heute multinationalen Unternehmen und ihren lokalen und mobilen Mitarbeitenden in mehr als 80 Ländern umfassende globale Vorsorgelösungen anbietet. Es folgte eine Zeit der Expansion: In den 60-er bis 80-er Jahren gründete der Konzern eine Reihe von Tochtergesellschaften in Grossbritannien, Spanien, Luxemburg und Italien.

Im Jahr 1997 wurde aus der bisherigen Genossenschaft schliesslich eine Aktiengesellschaft, noch im selben Jahr wurde Swiss Life an der Schweizer Börse (SIX Swiss Exchange) kotiert und schaffte es direkt ein Jahr nach dem Börsengang in den Standardwerteindex Swiss Market Index (SMI).

Die Expansionsbemühungen setzte das Unternehmen weiter fort: Zwischen den Jahren 1999 und 2001 übernahm die Schweizer Versicherungsanstalt verschiedene Konkurrenten, darunter die "Banca del Gottardo", die "Lloyd Continental" in Frankreich und die "Schweizerische Treuhandgesellschaft" (STG). Im Jahr 2002 kam es zur Namensänderung von der Schweizerischen Rentenanstalt zu Swiss Life. Nur zwei Jahre später ebnete sich mit einer neuen und einfachen Markenstruktur und einem neuen Erscheinungsbild des Unternehmens der Weg zu einem modernen, kundenorientierten Vorsorge- und Finanzdienstleister.

Das Unternehmen heute

Für die nächsten Jahre orientierte sich Swiss Life an den drei Schwerpunkten Wachstum, Effizienz und Leadership. Ziel des Unternehmens sei es, in allen Ländern, in denen Swiss Life aktiv ist, jährlich mindestens ein Prozent über dem Marktdurchschnitt zu wachsen. Mittlerweile ist die Swiss Life die Nummer eins für umfassende Vorsorge- und Finanzlösungen, heisst es auf der Unternehmenswebsite. In den mittlerweile mehr als 160 Jahren wuchs das Unternehmen zu einem Konzern an, der mehr als 2’500 Mitarbeiter beschäftigt. Über 1,4 Millionen private Kunden und 40’000 Unternehmen vertrauen bei ihrer Vorsorge auf die Leistungen der Swiss Life. "Indem wir für unsere Versicherten Risiken übernehmen, ermöglichen wir ihnen finanzielle Zuversicht und damit mehr Autonomie in ihren Entscheidungen. Daraus leiten wir bei Swiss Life unseren Auftrag ab: Wir unterstützen Menschen dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen", erklärt das Schweizer Unternehmen.

E. Schmal / Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,Swiss Life