Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (gross) Nachrichten Strukturierte Produkte Schweizer Franken
Historisch Chartvergleich Euro
Realtimekurs Dollar
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Goldpreis und Ölpreis 17.11.2022 07:43:41

Goldpreis: Gewinnmitnahmen nach US-Konjunkturdaten

Goldpreis: Gewinnmitnahmen nach US-Konjunkturdaten

Besser als erwartete US-Einzelhandelsumsätze haben erneute Zinssorgen aufkommen lassen, den Dollar gestärkt und im Gegenzug den Goldpreis belastet.

von Jörg Bernhard

Im Oktober kletterten die US-Einzelhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 1,3 Prozent und fielen damit erheblich stärker als erwartet aus. Nachlassende geopolitische Sorgen nach dem Raketeneinschlag in Polen mit zwei Todesopfern haben ebenfalls zu leichtem Verkaufsdruck an den Goldmärkten geführt. Unter charttechnischen Aspekten drückte aber auch das mit dem Unterschreiten der Marke von 70 Prozent ausgelöste RSI-Verkaufssignal auf die Stimmung. Neue Impulse könnten am Nachmittag generiert werden. Dann stehen nämlich - neben den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe - aktuelle Zahlen vom US-Immobilienmarkt zur Bekanntgabe an.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermässigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 7,80 auf 1'768,00 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Weiter im Korrekturmodus

Nach der Wiederinbetriebnahme der Druschba-Pipeline (übersetzt: Freundschaft), die russische Ölfelder mit Raffinerien in Ost- und Mitteleuropa verbindet, und im Zuge steigender Corona-Neuinfektionen in China, präsentiert sich der fossile Energieträger weiterhin schwach. Der am gestrigen Mittwoch von der US-Energiebehörde EIA um ein Vielfaches höher als erwartet ausgefallene Lagerrückgang bei Rohöl in Höhe von 5,4 Millionen Barrel verpuffte hingegen ohne Wirkung. Relativ robust entwickelt sich derzeit die US-Wirtschaft. Am Nachmittag dürfte der anstehende Konjunkturausblick der Philadelphia Fed neue Erkenntnisse und möglicherweise neue Impulse für die Ölmärkte liefern.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit fallenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermässigte sich der nächstfällige WTI-Future um 1,05 auf 84,54 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,91 auf 91,95 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com,Eric Chiang/123rf,TunedIn by Westend61 / Shutterstock.com,Pics-xl / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.